Blog | Oxidative stress

Oxidative stress

Im Überfluss vorhandene freie Radikale (H2O2, OH, ROO, O2-) führen zu zellulären und genetischen Schäden – «Le vieillissement cutané, prévention et réparation» – von Philippe Piccerelle, Leiter des Labors für galenische Pharmazie, Bio-Pharmazie und Kosmetologie der Universität Aix-Marseille.

Die Dermokosmetologie ermöglicht es, die externen Zeichen der Alterung zu behandeln. Mithilfe der Dermonutrition, die eine spezifische Formulierung erfordert, kann man ihr von innen entgegenwirken.

Die Auswahl der Wirkstoffe ist entscheidend für den Erfolg dieser Formulierung: sie ermöglicht es, den natürlichen Hautalterungsprozess zu bekämpfen und den externen Faktoren wie Sonnenexposition (Schäden durch UV-Strahlen), Tabak- und Alkoholkonsum, ungesunde Ernährung, Umweltverschmutzung und Stress durch die Versorgung mit gezielten Nährstoffen entgegenzuwirken. Trotzdem verliert die Haut mit dem Alter schrittweise ihre wichtigsten strukturellen Bestandteile, insbesondere Kollagen, Elastin und wasserbindende Elemente (Hyaluronsäure). Die Formulierung muss daher perfekt durchdacht und komplett sein, um jedes Kriterium der Jugend zu fördern, insbesondere den Schutz und die Nährstoffversorgung der Zellen.

Die Rolle von oxidativem Stress bei der Hautalterung

Antioxidantien bilden eine der ersten Verteidigungslinien unseres Organismus gegen oxidativen Stress. Es gibt zahlreiche Arten von Radikalen, bei jenen, die uns in den biologischen Systemen am meisten beschäftigen, handelt es sich jedoch um Sauerstoff-Radikale, sogenannte «reaktive Sauerstoffspezies». Aufgrund seiner Zellstruktur ist Sauerstoff besonders sensibel für die Bildung von Radikalen.

Freie Radikale sind instabile Moleküle, die die Zellen während einer besonderen Stoffwechsellage, dem sogenannten oxidativen Stress, im ganzen Körper schädigen (oder «oxidieren»). Letzterer wird insbesondere durch Sonnenexposition, Luftverschmutzung, Stress, Schlafmangel, Tabakrauch und eine übermässige Kalorien- und Zuckeraufnahme verursacht.

My Pure Skin Stress Oxydatif Young Old

Das wichtigste Protein Kollagen ist besonders sensibel für Schäden durch freie Radikale. Bei der Entstehung dieser Schäden werden die Proteinmoleküle des Kollagens, das sich in der Folge anders zusammensetzt, abgebaut: dieser Prozess wird Vernetzung genannt. Durch die Kollagen-Vernetzung werden diese normalerweise mobilen Moleküle steif und statischer.

Über mehrere Jahrzehnte durchgeführte Studien haben die Rolle von freien Radikalen und der Oxidierung am Alterungsprozess bestätigt, welcher massgeblich zur Schwächung der natürlichen antioxydativen Abwehrkräfte des Organismus beiträgt. Der oxidative Stress führt nicht nur zu vorzeitiger Alterung, sondern fördert zudem Entzündungen der Haut.

Die Vermeidung der Ursachen für die Entstehung von freien Radikalen und ein gesunder Lebensstil, um sie zu bekämpfen, können zum Schutz der Gesundheit beitragen. Mit zunehmendem Alter reicht dies jedoch mitunter nicht mehr aus, um oxidativen Stress zu verhindern. Eine Supplementierung mit Antioxidantien ist erforderlich.

My Pure Skin Stress Oxydatif

Les radicaux libres (H2O2, OH°, ROO°, O°2-), en excès, entraînent des lésions cellulaires et génétiques – « Le vieillissement cutané, prévention et réparation » – par Philippe Piccerelle, chef de service du Laboratoire de pharmacie galénique, bio-pharmacie et cosmétologie de l’Université Aix-Marseille.

Les aspects externes du vieillissement sont traités par dermocosmétologie, tandis que les aspects internes sont pris en charge par la dermonutrition, qui nécessite une formulation spécifique.

La sélection des principes actifs est un élément de réussite fondamental pour la formulation : elle permet de lutter contre le processus naturel de vieillissement de la peau et, par l’intermédiaire de la nutrition, de contrer des facteurs externes tels que l’exposition au soleil (lésions dues aux rayons UV), le tabagisme, l’alcool, une mauvaise alimentation, la pollution environnementale et le stress. Malgré cela, avec l’âge, la peau perd progressivement de ses principaux composants structurels, notamment le collagène, l’élastine et les éléments rétenteurs d’hydratation (acide hyaluronique). C’est cette formulation complète qui se doit d’être élaborée, favorisant ainsi chaque critère de jeunesse, notamment la protection et la nutrition des cellules.